unterstützt Eltern in der Medienerziehung

Positive Aspekte sozialer Netzwerke für Kinder und Jugendliche

Unbestreitbar haben soziale Netzwerke eine ganze Reihe positiver Auswirkungen auf den Alltag von (Kindern und) Jugendlichen.

  • Soziale Netzwerke bieten eine Art „privater Räume“, in welchen sich die Heranwachsenden von Erwachsenen unbeobachtet treffen können. Sie sind gewissermassen Freiräume, in denen die Jugendlichen selbst die Regeln bestimmen können.
  • Innerhalb sozialer Netzwerke lassen sich einfach viele neue Kontakte knüpfen und ein grosser, wenn auch virtueller, Freundeskreis aufbauen.
  • Kommunikation und Beisammensein mit Freunden sind unabhängig von Zeit und Raum möglich. In Anbetracht der doch beträchtlichen Belastung, der Kinder und Jugendliche heute in Schule und Ausbildung ausgesetzt sein können, ein wichtiges Argument. Wo und wie sonst könnten sich Jugendliche zum Ausgleich zwischen Schule und Hausaufgaben für eine halbe Stunde gleich mit vielen ihrer Freunde treffen?
  • Soziale Netzwerke vermitteln das Gefühl, dazuzugehören. Schon beim Einloggen wird man auf manchen Plattformen (automatisiert) willkommen geheissen: "Hey, schön, dich wieder bei uns zu haben!" Die Integration in die Bezugsgruppe, und das sind Communities von sozialen Netzwerken allemal, ist für Jugendliche von grosser Bedeutung.
  • Soziale Netzwerke bieten ihren Mitgliedern Zugang zu Informationen, die ihren Interessen entsprechen: Musik, Filme oder auch andere Mitglieder auf Partnersuche.

Zurück zur Übersicht "Soziale Netzwerke"