unterstützt Eltern in der Medienerziehung

Funktion der sozialen Netzwerke für Kinder und Jugendliche

Beliebt sind die sozialen Netzwerke bei Kindern und Jugendlichen, weil sie wichtige Funktionen in ihrem Alltag übernehmen und manche Lücke schliessen können.

  • Die sozialen Netzwerke sind zunächst Treffpunkte. Mitglieder finden hier ohne grossen Aufwand Gleichgesinnte.
  • Die sozialen Netzwerke vermitteln den Eindruck von Gruppenzugehörigkeit. Dieser Aspekt ist für Heranwachsende von grosser Bedeutung.
  • Die sozialen Netzwerke dienen als Kontaktbörsen. Es ist ungleich einfacher, auf der Plattform neue Personen kennenzulernen als in der realen Welt: Jeder, der online ist, kann angesprochen werden. Das sind auf vielen Plattformen jeweils mehrere Tausend. Die teilweise Anonymität erleichtert zudem auch schüchternen Personen die Kontaktaufnahme.
  • Mitentscheidend für den Erfolg von sozialen Netzwerken bei Kindern und Jugendlichen ist sicherlich, dass sie ihnen eine Art „privaten Raum“ zur Verfügung stellen. Private Räume, in denen sie sich – auch in grösseren Gruppen – von Erwachsenen ungestört treffen können, sind in der realen Welt für Kinder und Jugendliche allzu oft Mangelware.

Zurück zur Übersicht "Soziale Netzwerke"