unterstützt Eltern in der Medienerziehung

Schutz der Persönlichkeit

Eines der meistgenannten Risiken im Internet ist die Sicherheit der Nutzer und ihr Schutz vor unerwünschten bzw. illegalen Inhalten. Tatsächlich führt nicht zuletzt die vermeintliche Anonymität in den neuen Medien dazu, dass Grenzen des Zulässigen immer wieder überschritten werden. So sind sich viele unter anderem nicht bewusst, dass auch im Cyberspace grundsätzlich ein Recht auf die Integrität der Persönlichkeit besteht.

In einigen Bereichen wie dem Recht auf Privatsphäre lassen sich die Grenzen zwischen Erlaubtem und Verbotenem nicht einfach und abschliessend ziehen. In den meisten Fällen jedoch ist die Rechtslage eindeutig.

Mein Bild gehört mir

Wer ein Bild einer Person ohne deren Einwilligung veröffentlicht, handelt rechtswidrig und macht sich unter Umständen strafbar. mehr

Die Würde des Menschen soll nicht angetastet werden

Wer Äusserungen, welche das Persönlichkeitsrecht des Einzelnen verletzen, produziert, verkauft, erwirbt, sich beschafft, verbreitet oder sie besitzt, macht sich strafbar. mehr