unterstützt Eltern in der Medienerziehung

Nicht immer lässt sich ganz einfach entscheiden ...

...wer Recht hat, und wer die Fakten nach seinem Interesse verbiegt.

 



Machen Sie sich selbst ein Bild

Hier eine kleine – weder abschliessende noch repräsentative – Auswahl aus Informationen, die zu diesen Themen im Web verfügbar sind:

• Website von Roland Näf. Hier können Sie den Wortlaut seiner Motion im grossen Rat zu den Killerspielen sowie seine Stellungnahme gegenüber den Medien zu seiner Klage gegen ein "Killergame" und zu seiner Standesinitiative einsehen. zur Website

• Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung, Deutschland, zum Thema „verbotene Spiele“. zum Dossier

• Dossier zum Thema (gewalttätige) Computerspiele auf focus.de. zum Dossier

• Bericht über Studie bei Grundschülern: „Gewaltspiele" führen nicht automatisch zu realer Gewalt, FU Berlin. zum Bericht

• Medienmitteilung der Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie, Deutschland, zum Thema „brutale Computerspiele“. zur Medienmitteilung

• Aggressivität macht glücklich. Medienmitteilung der Vanderbilt-Universität in Nashville, USA. zur Medienmitteilung

• Interview mit Prof. Christian Pfeiffer zum Thema Computerspiele und Gewalt. zum Interview

• Zahlen und Fakten zu Gewalt in Medien, herausgegeben von der pro juventute. lesen

• Artikel "Allein wegen Killerspielen wird keiner zum Mörder" im Tagesanzeiger vom 3.12.07. zum Artikel

• Artikel „über Videospiele und ihre zersetzende Wirkung auf Buben“ aus der Sonntagszeitung vom 13.4.08. zum Artikel

und hier noch zwei Blogs aus der Schweiz zum Thema (gewalttätige) Computerspiele:

• "Alles über Killerspiele und politische Massnahmen gegen Gewalt in Computer- und Videospielen": Killerspiele.Blog

• "Computerspiele als Medium und mehr": Ingamestudies-Blog